Wie uns bunte Steine ein Lächeln ins Gesicht zaubern...

Kommt Ihr Kleinen, Großen und Größeren! Da machen wir mit!

Mein Stein soll den Anfang an unserer schönen Cruciskirche machen und vielleicht bekommt er ja bald einige Freunde. Sammelt und malt, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer weiß, wie viele es noch werden? Ich hoffe doch, ganz, ganz viele! Und dann verbinden wir uns mit den anderen bunten Steinschlangen in Sondershausen.
Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr auch eine kleine Geschichte zum Stein erzählen. Bitte diese in den Briefkasten der „Düne“ stecken!

 

Mein Stein

Mein Stein hat lange, lange, lange Jahre auf einem großen Ackerfeld bei Mansfeld, Sachsen-Anhalt, auf der Rabenskuppe, gelegen. Auf und an diesem Hügel habe ich mit meinen Freundinnen und Freunden als Kind fast jeden Tag gespielt. Wir nannten diese Steine Kesslinge und sammelten sie zum Spielen auf dem Acker ein. Es hatte den Anschein, als ob sie aus der Erde wachsen, da immer wieder neue da waren. Dann wurde ich älter und bin nach Wolkramshausen/Thüringen gezogen. Zur Erinnerung an meine Kindheit habe ich ein paar dieser Steine mitgenommen und nutze sie zur Dekoration meines Gartens. Mein Stein hat jetzt 21 Jahre dort gelegen und zieht heute für Euch mit einer Sonne und einem Lächeln nach Sondershausen an die Cruciskirche. Ich werde ihn jeden Morgen begrüßen, wenn ich auf Arbeit komme und an Euch denken. Bleibt bitte alle schön gesund!!!

Harriet Hänel

Das "Düne" Team der Frauen- und Familienbegegnungsstätte freut sich auf Eure bunten Steine und Geschichten!

 

20200422 104943